Benutzungs- und Gebührensatzung für das ,,Sängerheim” in Burg

vom 19.06,2017

 

1. Eigentümer und Verpächter des ,,Sängerheimes”, der dazugehörenden Küche

und den sanitären Anlagen ist die Ortsgemeinde Burg.

2. Das Sängerheim, die dazugehörende Küche und die sanitären Anlagen und die Kegelbahn,

können neben Privaten und auch von politischen Parteien und Gruppierungen genutzt werden.

Des weiteren  kann das Sängerheim, die dazugehörende Küche und die sanitären Anlagen

für kulturelle und gewerbliche (z.B. Tagungen, Seminare u.s.w.) Veranstaltungen genutzt werden.

3. Veranstalter/Mieter haben das Sängerheim, die dazugehörende Küche, die Kegelbahn und die sanitären Anlagen

mit allen Einrichtungsgegenständen mit besonderer Sorgfalt zu behandeln.

Im gesamten Bereich herrscht absolutes Rauchverbot.

4. Der Veranstalter/Mieter hat das Sängerheim, bzw. die gemieteten Räumlichkeiten sauber zuverlassen.

Die Endreinigung ist durch den Veranstalter/Mieter durchzuführen.

5. Vor der Veranstaltung ist mit dem Ortsbürgermeister, bzw.

dessen Vertreter rechtzeitig ein Termin zur Schlüsselübergabe zu vereinbaren.

6. Bei der Schlüsselübergabe hat der Veranstalter/Mieter eine Kaution in Höhe von 100,00€ zu hinterlegen.

Diese kann für die Beseitigung von Schäden und/ oder der Erstattung der Reinigungskosten verwandt werden.

Am Tag nach der Veranstaltung ist zusammen mit dem Ortsbürgermeister von Burg bzw.dessen Vertreter

oder einem Beauftragten eine Abnahme durchzuführen.Anschließend ist der Schlüssel wieder zu übergeben.

Eventuelle Auf- und Abbauzeiten sind vorab mit dem Ortsbürgermeister abzustimmen.

7. Vom Veranstalter/Mieter ist dem Ortsbürgermeister, bzw.dessen Vertreter eine verantwortliche Person zu benennen.

8. Der Veranstalter/Mieter haftet für alle Schäden.Die Ortsgemeinde Burg kann für bestimmte Veranstaltungen

einen Nachweis einer ausreichenden Haftpflichtversicherung für eventuell eintretende Schäden fordern.

9.Der Veranstalter/ Mieter ist in eigener Zuständigkeit für erforderliche Genehmigungen und Anmeldungen u.a.

Gaststättenerlaubnis,GEMA u.s.w. verantwortlich.

10. Für den Fall, dass eine Brandsicherheitswache erforderlich ist,ist deren Anweisung Folge zu leisten.

Die Bereitstellung hat in eigener Verantwortlichkeit und Kostenträgerschaft des jeweiligen Veranstalters oder Mieters zu erfolgen.

11. Für das ,,Sängerheim Burg”, die dazugehörende Küche, die Kegelbahn und die sanitären Anlagen werden

folgende Nutzungsentgelte pro Nutzungstag festgesetzt:

1) Für gewerbliche Veranstaltungen, Veranstaltungen aller Art(mitGewinnabsichten)

Gesamter Saal inkl. Küche                                                                                    200,00€

2) Nutzung durch Personen, Gruppen,Vereine

Gesamter Saal inkl. Küche                                                                                   100,00€

3) Nutzung bei Beerdigungen (Räumlichkeiten nach Bedarf, Pauschal)     50,00€

4) Nutzung der Kegelbahn(max. 5 Stunden)                                                      20,00€

5) Übungseinheiten durch Vereine                                                                       25,00€

6) Sondernutzung

Die Gebühren werden vom Ortsbürgermeister oder dessen Vertreter ,je nach Nutzung festgelegt.

7) Für Folge- Veranstaltungstage werden 50% des Mietpreises fällig.

8) Endreinigung erfolgt durch den Veranstalter.

9) Nebenkosten für Heizung pro Veranstaltungstag (wenn erforderlich)    30,00€

10) Für die Entsorgung des bei der Veranstaltung anfallenden Abfalls, ist der

Veranstalter selbst verantwortlich. Behördenveranstaltungen (Formale Termine,

offizielle Behörden- und Sitzungstermine, auch überörtlicher Art, u.s.w.) sind in der Regel Miet-und Nebenkostenfrei.

11) Vor der Veranstaltung ist eine Kaution in Höhe von 100,00€ zu hinterlegen.

 

Burg/ Mosel, den 19.06.2017

Rudolf Bucher, Ortsbürgermeister

 

Hinweis nach § 24 Abs. 6 GemO